Dienstag, 07. November, 2017

Sales Team North-west Europe: gemeinsam an die Arbeit!

Gemeinsam daran arbeiten, unsere Kunden noch besser zu bedienen - das ist das Ziel unseres neuen Sales Team North-west Europe. Das Team aus 27 Sales Specialists, Product Specialists, und Produce Chain Specialists aus verschiedenen europäischen Ländern trifft sich regelmäßig zum Erfahrungsaustausch, um voneinander zu lernen und vor allem, um gemeinsam neue Ideen auszuarbeiten. Dadurch entwickeln wir uns immer weiter und können insbesondere auch unsere Anbauer noch besser unterstützen!
Sales Team North West Europe.
Das Sales Team North-west Europe wird von Veronique Savelkoul geleitet. Sie arbeitet seit April als Country Sales Manager North West Europe, eine neue Position bei Bayer. Frau Savelkoul hat einen guten Überblick über die einzelnen Pflanzenteams, coacht die Spezialisten und fördert die Zusammenarbeit untereinander. Dabei kommen ihr ihre Erfahrungen aus früheren Funktionen zugute.

Frau Savelkoul begann 2003 als Sales Specialist bei Bayer: die ersten zehn Jahre war sie in der Porree-Abteilung tätig und anschließend vier Jahre im Pflanzenteam für Tomaten. Sie kennt sich daher bestens in diesen Bereichen aus. Frau Savelkoul erklärt: „In unseren Pflanzenteams arbeiten echte Spezialisten. Und das ist gut so, weil unsere Anbauer in der Regel ebenfalls Spezialisten sind! Gleichzeitig halten wir es für wichtig, immer wieder einen Blick über den Tellerrand zu werfen. Unsere Sales Spezialisten können nämlich sehr viel voneinander lernen. Diese Zusammenarbeit möchten wir stärken, indem wir ein- oder zweimal im Jahr ein Treffen organisieren. Wenn sich unsere Mitarbeiter gegenseitig inspirieren, brauchen Sie das Rad nicht neu zu erfinden.“

Neben den Meetings mit dem gesamten Team wird das ganze Jahr über in kleineren Projektgruppen pflanzenübergreifend zusammengearbeitet. Dabei steht immer der Kunde im Mittelpunkt, so Savelkoul: „Kundenorientierung hat bei uns höchste Priorität. Nicht nur bei der Entwicklung von Sorten, sondern gerade auch bei allem, was hiermit zusammenhängt. Wir beraten unsere Kunden und versuchen, sie auf dem Weg zu ihren Absatzmärkten zu unterstützen. Daher sehen wir uns die allgemeinen Bedürfnisse unserer Kunden genau an. Denken Sie zum Beispiel an die Pflanzenzüchter. Oft besuchen wir sie mit zehn verschiedenen Pflanzenspezialisten. Mit einem gemeinsamen Ansatz kommen wir weiter.“
Veronique Savelkoul, Country Sales Manager North West Europe.
Zu dem Sales Team North-west Europe gehören auch die Produce Chain Specialists. Ihr Fokus liegt auf dem Einzelhandel. Veronique Savelkoul: „Sie schauen sich die Marktentwicklungen an und erarbeiten Konzepte, die optimal auf die Bedürfnisse abgestimmt sind. Unsere Marke Minigustos® für Snackgemüse ist ein gutes Beispiel. Denn ob es um Snackgurken, kleine Tomaten oder Karotten geht - das Snackgemüse-Konzept bleibt das Gleiche. Es hätte von allen Pflanzenteams unabhängig voneinander entwickelt werden können, aber durch die Zusammenarbeit waren wir deutlich effizienter. Gemeinsam stellen wir sicher, dass unsere Kunden das richtige Produkt für die Zukunft anbauen.

Ein weiterer wichtiger Trend ist das sich verändernde Kaufverhalten der Menschen. Früher kauften sie ihr Gemüse im Supermarkt oder Gemüsegeschäft, aber heute kaufen sie es zunehmend über das Internet. Der Einzelhandelsmarkt expandiert. Wenn wir solche Trends frühzeitig erkennen, können wir unseren Kunden und ihren Absatzmärkten die richtigen Informationen liefern. Auf diese Weise unterstützen wir unsere Anbauer in dem sich verändernden Markt.“
Bayer: Science For A Better Life

Bayer ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit Kernkompetenzen auf den Life-Science-Gebieten Gesundheit und Agrarwirtschaft. Mit seinen Produkten und Dienstleistungen will das Unternehmen den Menschen nützen und zur Verbesserung der Lebensqualität beitragen. Gleichzeitig will der Konzern Werte durch Innovation, Wachstum und eine hohe Ertragskraft schaffen. Bayer bekennt sich zu den Prinzipien der Nachhaltigkeit und handelt als „Corporate Citizen“ sozial und ethisch verantwortlich. Im Geschäftsjahr 2016 erzielte der Konzern mit rund 115.200 Beschäftigten einen Umsatz von 46,8 Milliarden Euro. Die Investitionen beliefen sich auf 2,6 Milliarden Euro und die Ausgaben für Forschung und Entwicklung auf 4,7 Milliarden Euro. Diese Zahlen schließen das Geschäft mit hochwertigen Polymer-Werkstoffen ein, das am 6. Oktober 2015 als eigenständige Gesellschaft unter dem Namen Covestro an die Börse gebracht wurde. Weitere Informationen sind im Internet zu finden unter www.bayer.de.

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung von Bayer beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Bayer-Webseite www.bayer.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Länderauswahl

Länderauswahl

Suche

Language versions

This news is available in
- English
- German
- Dutch